home

 

Danny Plett Fan Info bei facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

2006 

2007 

2008 

2011 

2012 

2013 

2008

Vorwort zur CD “Dich will ich sehen”

Ich bin davon überzeugt, dass unsere endlose, elende Suche nach mehr Wissen, mehr Bequemlichkeit, mehr Glück, Spaß, Geld, Vergnügen, Beständigkeit, besserer Qualität, mehr Sicherheit, höherem Wert, mehr Spiritualität, mehr Schönheit im Grunde genommen nichts anderes ist als unsere verzweifelte Suche nach Gott. Es ist uns nur nicht bewusst. Unsere Vorstellung von Gott entspricht in Wirklichkeit nicht dem wahren Gott. Weil Gott nicht unseren Vorstellungen entspricht, lehnen wir ihn ab und meinen, die Erfüllung sicher in allen anderen Dingen zu finden.
Ich glaube, dass Gott selbst uns dazu bringen möchte, unsere zahlreichen und verzerrten Klischees, die wir von ihm haben, abzulegen. Denn er allein, der wahre Gott,
der sich in Jesus Christus gezeigt hat, ist die größte Erfüllung. Er stillt unsere Sehnsucht, unseren Hunger, unser Verlangen und unsere Wünsche, egal wie sie auch aussehen. Doch müssen unsere Augen dafür geöffnet werden.
Schon in jungen Jahren war mein Verlangen, Gott zu „sehen“ so groß, dass es manchmal wie eine große Last mein Herz beschwerte. Ich durfte ihn auf solch eine Weise sehen, wieich es mir nie hätte vorstellen können. In der Natur habe ich seine unglaubliche Macht und kreative Schöpferkraft gesehen. Durch Gottes Wort erkannte ich, wie nötig ich seine Vergebung und innere Heilung brauchte. Ich habe persönlich erfahren, wie er in seiner Liebe täglich mein Leben gereinigt und mich verändert hat. Meine Reaktion darauf war, diese Liebe zu erwidern und ihm mein Leben anzuvertrauen.
 

Zeitungsbericht über das Konzert in Helpup 2008


Zeitungsbericht über das Konzert in Kierspe 2008

view!

spacer 25